Combined Test

Dieser Test wird zwischen der 11. und 14. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Damit kann mit hoher Aussagekraft das Risiko für ein Down Syndrom (Trisomie 21) und zwei andere Chromosomenstörungen (Trisomie 13 und Trisomie 18) berechnet werden.

Das Ergebnis berechnet sich aus der Messung der fetalen Nackenfalte mittels Ultraschall, zwei Laborwerten (βHCG und PAPP-A), die mittels einer Blutabnahme bestimmt werden und dem Alter der Schwangeren.